Jugendfeuerwehr
  18.11.2018 RETTEN - LÖSCHEN - BERGEN - SCHÜTZEN    -      . . . I S T    D O C H    E H R E N S A C H E  !
AKTUELLES / EINSÄTZE  
 
-
 
-
 
-
 
-
 
-
 
-
 
-
 
 

 

rss-feed

 
         Start  »  Aktuelles  »   Einsätze  »   2018 zurueck zurück  |      
Piepender Heimrauchmelder stellt sich als Alarmübung raus
 Datum  Datum : Samstag, 21.04.2018 Einsatz : 15  img
 Alarmzeit  Alarmzeit : 20:05 Uhr   -   22:20 Uhr
 Einsatzort  Einsatzort : Afferde - Cumberlandstr. 21
 Einsatzart  Einsatzart : Alarmübung
 Alarmierung  Alarmierung : Digitaler Meldeempfänger, Alarm Ortswehr gesamt
 Stärke  Stärke : 1:16

Druckversion  Druckversion Fotos Fotos (21) Einsatzkarte  Einsatzkarte Glossar  Glossar

Am 21.04.2018 um 20:05 Uhr piepten die Melderempfänger für die Ortsfeuerwehren Afferde und Hastenbeck mit dem Stichwort Feuer Wohnung. Eine der ersten Informationen der KRL war für die anrückenden Kräfte, das die Hauptberufliche Wachbereitschaft noch in einem anderen Einsatz gebunden ist.

Beim eintreffen der ersten Kräfte an der Einsatzstelle konnten zwei Personen auf der Rückseite eines Mehrfamilienhauses ausgemacht werden, die auf Balkonen auf Rettung warteten. Der Treppenraum war bereits stark verraucht, so das der Fluchtweg über das Treppenhaus abgeschnitten war.
Die Ortsfeuerwehr Hastenbeck rettete hierauf die Personen mittels Steckleitern von den Balkonen, während die Ortsfeuerwehr Afferde eine Wasserversorgung von einem Überflurhydranten gegenüber der Einsatzstelle aufbaute und PA-Trupps sich zum betreten des Gebäudes durch das Treppenhaus bereit machten. Der stellv. Ortsbrandmeister Afferde ließ auf Grund der Größe des Objektes den 1. Nachalarm auslösen, so das für die Ortsfeuerwehren Hilligsfeld und Tündern, der Alarmschleife 2 ( 2. & 4. Zug der Ortsfeuerwehr Hameln ) und die SEG Bad Pyrmont die Meldeempfänger piepten.

Als der Einsatzführungsdienst ( EFD ) der Stadtfeuerwehr Hameln, vertreten durch den stellv. Stadtbrandmeister Ulf Magerhans, an der Einsatzstelle eintraff, wurde er kurz in die Lage eingewiesen und übernahm ab dort den Einsatz vom stellv. Ortsbrandmeister Afferde, Andreas Klemme.

Zur besseren Koordinierung wurde die Einsatzstelle in mehrere Abschnitte aufgeteilt.
Der Einsatzabschnitt A war für die Brandbekämpfung im inneren des Gebäudes und die damit verbundene Menschenrettung zuständig.
Der Einsatzabschnitt B war für die Personenrettung auf der Rückseite zuständig und stellte eine Anleiterbereitschaft über die Drehleiter sicher.
Der Einsatzabschnitt C war für den Verfügungsplatz der Atemschutzgeräteträger und den damit verbundenen Abrollbehäter Atemschutz / Strahlenschutz zuständig.

Im Einsatzabschnitt A machten sich nun mehrere Atemschutztrupps zur Menschenrettung im Inneren und einer gleichzeitigen Brandbekämpfung fertig. Schnell konnten durch den ersten Trupp bereits drei Personen aus dem Gebäude gerettet werden, eine in der Brandwohnung im 2. OG und zwei im Treppenraum. Die Personen wurden vor dem Gebäude von Trupps ohne Atemschutz erstversorgt und anschließend der SEG Bad Pyrmont zur weiteren Versorgung an einem dafür eingerichteten Verletztensammelplatz gebracht.

Das Feuer in der betroffenen Brandwohnung konnte schnell unter Kontrolle gebracht und somit eine erste Belüftung des Treppenhauses durch einen Druckbelüfter eingeleitet werden. Ein weiterer Trupp unter Atemschutz fand dann noch eine weitere Person im Treppenhaus Bereich Dachgeschoss und verbrachte diese aus dem Gebäude.

Leider konnte nicht verhindert werden, das das Feuer sich durch die Zwischendecke ins Dachgeschoss ausbreitete und somit eine Brandbekämpfung in diesem Bereich noch eingeleitet werden musste.

Zum Glück aller betroffenen Bewohner handelte es sich hierbei jedoch nur um eine Alarmübung, so das kein Schaden entstanden ist. Trotzdem war es für alle ein lehrreicher Abend und eine durchaus gut ausgearbeitete Übung, die auch für die im Einsatz gewesenen Atemschutztrupps einige Überraschungen bereit hielt.

Wir möchten uns nochmals für die Ausarbeitung bei unserem Kameraden Niklas Thies und seinen Helfern bedanken. Aber auch ausdrücklich bei allen Bewohnern der Cumberlandstr. 21 und der WGH, die dies überhaupt erst möglich gemacht haben.

 Eingesetzte Mittel : 2 C-Rohre, Steckleitern
 Sachschaden :


img img img img img img img img img img img img img img img img img img img img img

 
  EINGESETZTE FAHRZEUGE :

   img       img       img
 
Weitere Fahrzeuge :
EFD, FF Afferde, FF Hastenbeck, FF Tündern, FF Hilligsfeld, AS 2 FF Hameln, SEG Bad Pyrmont  


 

 

Afferde_Map
wappen_afferde wappen_hameln wappen_hameln-pyrmobnt wappen_niedersachsen

 

Zum Seitenanfang