Jugendfeuerwehr
  21.08.2019 RETTEN - LÖSCHEN - BERGEN - SCHÜTZEN    -      . . . I S T    D O C H    E H R E N S A C H E  !
AKTUELLES / EINSÄTZE  
 
-
 
-
 
-
 
-
 
-
 
-
 
-
 
 

 

rss-feed

 
         Start  »  Aktuelles  »  Berichte  »  2013 zurück    |    Druckversion      
Samstag, 06.04.2013

Kinderfeuerwehr Afferde gegründet
"Die Feurige 13" soll die Zukunft der Feuerwehr sicherstellen

Von Friedrich-W. Thies

Sie sind quasi die Hoffnungsträger für die Zukunft der Feuerwehr in Afferde, die Mitglieder der „Feurigen 13“. Hinter diesem Namen verbirgt sich nichts anderes als die nunmehr offiziell gegründete Kinderfeuerwehr bei der Ortsfeuerwehr Afferde. „Es ist schon ein besonderer Tag, denn die Gründung einer neuen Abteilung ist keineswegs Alltag bei einer Feuerwehr“, betonte Ortsbrandmeister Friedrich-Wilhelm Thies bei der Eröffnung des kleinen Gründungsfestes.

Das konnte man auch an den vielen Teilnehmern und Ehregästen ablesen, die der Einladung zur Gründung gefolgt waren, wie etwa vom Stadtrat Hameln der Vorsitzende des Ausschusses für Recht und Sicherheit, Jobst-Werner Brüggemann, und seine Stellvertreterin Waltraud Mehring sowie Vertretern des Afferder Ortsrates. Die Kreisfeuerwehr wurde vertreten durch den Kreisjugendfeuerwehrwart Thomas Kurbgeweit und den Fachberater Kinderfeuerwehren bei der Kreisjugendwehr, Mario Meyer. Hamelns Stadtbrandmeister Gerhard Rathing, die Stadtjugendfeuerwehrwartin Jana Bengtson mit ihren Stellvertretern Marditta Düllberg und Andreas Klemme sowie Abordnungen der bereits vorhandenen Kinderfeuerwehren in der Stadt Hameln vervollständigten die Gästeliste. Ortsbrandmeister Thies hieß aber auch besonders die Eltern der Kinderfeuerwehr-Mitglieder herzlich willkommen, da sie ihre Kinder in die Obhut der Feuerwehr gestellt haben. Und die Kids hatten sich einen besonderen Auftritt aufgedacht, immerhin standen sie ja auch im Mittelpunkt des Nachmittags. Zum Lied „Wir sind so gerne bei der Feuerwehr“ traten sie aus einer Nebelwand hervor und präsentierten sich mit ihrer Betreuermannschaft unter dem Applaus der Anwesenden in ihren neuen einheitlichen Shirts, die unter anderem aufgrund einer Spende des Autohauses Skoda Müller aus Afferde beschafft werden konnten.

Bevor mit dem Überreichen der Anmeldung an Kreisjugendfeuerwehrwart Kurbgeweit und der Gründungsurkunde an den Kinderfeuerwehrwart Matthias Klemme der offizielle Akt vollzogen wurde, ging Ortsbrandmeister Thies noch mal kurz auf die Gründe ein, warum eine solche Nachwuchsabteilung bei der Feuerwehr Afferde eingerichtet wurde. „Wir wollen Kinder möglichst früh für die Arbeit in der Feuerwehr begeistern. Bislang war das ja erst ab 10 Jahre in der Jugendfeuerwehr möglich. Dann haben sich die Kids aber vielfach schon in anderen Vereinen engagiert“, erklärte Friedrich-Wilhelm Thies. In den Kinderfeuerwehren können Mädchen und Jungen zwischen sechs und zwölf Jahren mitmachen. Auch in den Grußworten der weiteren Ehrengäste wurde es deutlich, dass bei immer weiter zurückgehenden Zahlen bei den aktiven Brandschützern es wichtig ist, möglichst früh neue Mitstreiter in Sachen freiwillige Feuerwehrarbeit und damit Sicherstellung des Brandschutzes zu gewinnen. „Und so setzen wir darauf, dass ihr dann auch richtige Feuerwehrleute hier in Afferde werdet und die Einsatzabteilung unterstützt“, meinte zum Beispiel Kreisjugendwart Kurbgeweit. Stadtbrandmeister Rathing hieß die jüngsten Mitstreiter herzlich willkommen in der großen Feuerwehrfamilie der Stadt Hameln. In der Stadt Hameln ist es übrigens die nunmehr fünfte Kinderfeuerwehr, im Landkreis Hameln-Pyrmont die 23.

Auch wie es zu dem Namen „Die Feurige 13“ der Afferder Kinderfeuerwehr gekommen ist, erklärte Ortsbrandmeister Thies kurz: „Wir liebäugelten zunächst mit dem Namen ,Die Wilde 13‘, angelehnt an eine Geschichte von Kinderbuchautor Michael Ende. Der Name ist aber rechtlich geschützt. Und da wir bei der Feuerwehr sind, fiel uns dann ,Die Feurige 13‘ ein.“ Dabei habe die 13 sowohl etwas mit dem Gründungsjahr 2013 zu tun, als auch mit dem ehemaligen Funkrufnamen der Ortswehr Afferde. Bei der Feuerwehr Afferde habe man übrigens schon länger darüber nachgedacht, eine Kinderfeuerwehr zu gründen, nachdem vor einigen Jahren die rechtlichen Voraussetzungen dafür geschaffen wurden. Der Ortsbrandmeister weiter: „Es musste aber zunächst eine Betreuermannschaft gefunden werden, die diese nicht ganz leichte Aufgaben übernehmen konnte. Dies ist uns im vergangenen Jahr gelungen.“ So wurde am 22. September zu einem ersten Info-Tag eingeladen. Neun Kinder traten damals gleich der Kinderfeuerwehr bei, die seither im Probebetrieb läuft. Inzwischen sind hier acht Jungen und sechs Mädchen dabei, die sich alle vierzehn Tage mittwochs treffen, um Spaß zu haben, zusammen zu spielen oder zu basteln, aber auch um viel über das Thema Brandschutz und Feuerwehr zu lernen. Kinderfeuerwehrwart Matthias Klemme stehen dabei Rebecca Klemme und Sigrid Thies als Betreuer, Paula Muschik und Niklas Thies als Helfer sowie Birgit Christine Kroll und Anna-Lena Klemme als fachliche Berater zur Seite. Eine nette Überraschung hatte noch der Leiter der Kinderfeuerwehr Hilligsfeld parat: „So eine tolle Truppe braucht doch auch ein Maskottchen, das wir euch mitgebracht haben und hiermit überreichen wollen.“ Und so wird ein kuscheliger Teddybär natürlich im Outfit der „Feurigen 13“ samt Logo, einem kleinen Drehleiterfahrzeug mit einer stilisierten 13, die Kinderfeuerwehr Afferde bei ihrem ersten großen Veranstaltungsbesuch, dem Spaßmarsch der Kinderfeuerwehren aus dem ganzen Landkreis am Samstag, 20. April, in der Gemeinde Emmerthal, begleiten. Mit Bratwurst, leckeren Salaten und den nötigen Getränken wurde dann noch die Gründung bei einem kleinen Fest mit allen Gästen gefeiert.


img img img img img img img img img img img img img img img img

Copyright © by Birgit Sterner (Dewezet) und Frank Thies (FF Afferde) - (Alle Rechte vorbehalten)

Afferde_Map
wappen_afferde wappen_hameln wappen_hameln-pyrmobnt wappen_niedersachsen

 

Zum Seitenanfang