Jugendfeuerwehr
  22.09.2019 RETTEN - LÖSCHEN - BERGEN - SCHÜTZEN    -     W I R     M A C H E N     H A U S B E S U C H E   !
AKTUELLES / EINSÄTZE  
 
-
 
-
 
-
 
-
 
-
 
-
 
-
 
 

 

rss-feed

 
         Start  »  Aktuelles  »   Einsätze  »   2019 zurueck zurück  |      
Alarmübung: Feuer Scheune - ABC Hygiene Konzept im Einsatz
 Datum  Datum : Samstag, 20.07.2019 Einsatz : 25  
 Alarmzeit  Alarmzeit : 07:30 Uhr   -   Uhr
 Einsatzort  Einsatzort : Ohr
 Einsatzart  Einsatzart : Alarmübung
 Alarmierung  Alarmierung : Digitaler Meldeempfänger, Alarm ABC-Zug
 Stärke  Stärke :

Druckversion  Druckversion img  Keine Fotos vorhanden Einsatzkarte  Keine Einsatzkarte verfügbar Glossar  Glossar

Am Samstag, den 20.07.2019 gegen 7:30 Uhr stieg eine schwarze Rauchwolke über dem Ortsteil Ohr der Gemeinde Emmerthal auf. Kurz drauf piepten die Meldeempfänger bei den Ortswehren Ohr, Kirchohsen, Emmern, Grohnde, der Atemschutzüberwachung Amelgatzen, sowie der Einsatzstellenhygiene des ABC-Zuges, inklusive der Erkundungs- und Lotsengruppe mit dem Alarmstichwort „Feuer Scheune“.

Die dunkle Rauchwolke wies dabei den ersten Einsatzkräften den Weg nach Ohr. Zum Glück stellte sich heraus, dass es sich nicht um einen Realeinsatz handelte, sondern nur um eine ausgearbeitete Alarmübung.

Als erstes Fahrzeuges des ABC-Zuges Hameln-Pyrmont traf das in Afferde stationierte Erkundungs- und Lotsenfahrzeug (kurz ELF) ein. Daraufhin wurde durch den Fahrzeugführer des ELF in Verbindung mit dem Einsatzleitwagen der Ortswehr Kirchohsen ein Platz für die Einsatzstellenhygiene festgelegt.

Umgehend rüstete sich ein Kamerad mit einem leichten Schutzanzug, Einmalhandschuhen und einer Staubmaske aus. Mit den Materialien aus dem ELF wurde ein erster Dekonplatz aufgebaut. Somit kann bereits ein Trupp vor dem Eintreffen der weiteren Einsatzkräfte aus Marienau entkleidet werden. Kurz darauf traf der GW Dekon des ABC-Zuges aus Marienau ein. Nach kurzer Einweisung vom Gruppenführer Matthias Kropp durch den ersten Fahrzeugführer Niklas Thies, errichteten wir einen kompletten Dekonplatz inklusive eines Schnelleinsatzzeltes. Im weiteren Verlauf rüstete sich ein weiterer Kamerad der Einheit mit einem leichten Schutzanzug zur Unterstützung aus, um den Atemschutzgeräteträgern beim Entkleiden zu helfen.

Ein Ziel der Alarmübung war es, zu Überprüfen ob die Einsatzfähigkeit während der Sommerferien gegeben ist. Des Weiteren wurde das Retten von vermissten Personen unter Atemschutz, die Wasserversorgung aus der Weser und die Einsatzstellenhygiene überprüft. Nachdem alle Punkte durch die eingesetzten Einsatzkräften erfüllt waren, konnte der Gemeindebrandmeister das „Übungsende“ bekanntgeben.

Die Übung wurde mit einer kurzen Besprechung der Fahrzeugführer und einem kühlen Getränk nach dem Verlasten der Materialien abgeschlossen.

Anhang: Die realistische Einsatzlage mit der schwarzen Rauchwolke, war unserem Kameraden Sören Lemke vom ABC-Zug zu verdanken. Sören Lemke beschäftigt sich in seiner Freizeit mit Pyrotechnik und konnte daher die schwarze Rauchwolke erzeugen

 Eingesetzte Mittel :
 Sachschaden :


 
  EINGESETZTE FAHRZEUGE :

   img


 

 

Afferde_Map
wappen_afferde wappen_hameln wappen_hameln-pyrmobnt wappen_niedersachsen

 

Zum Seitenanfang