Jugendfeuerwehr
  25.05.2018 RETTEN - LÖSCHEN - BERGEN - SCHÜTZEN    -      . . . I S T    D O C H    E H R E N S A C H E  !
AKTUELLES / EINSÄTZE  
 
-
 
-
 
-
 
-
 
-
 
-
 
-
 
 

 

rss-feed

 
         Start  »  Aktuelles  »   Einsätze  »   2018 zurueck zurück  |      
Sturmtief Friederike verursacht diverse Schäden im Stadtgebiet
 Datum  Datum : Donnerstag, 18.01.2018 Einsatz : 1  img
 Alarmzeit  Alarmzeit : 15:15 Uhr   -   15:33 Uhr
 Einsatzort  Einsatzort : Afferde - Lübecker Strasse
 Einsatzart  Einsatzart : Techn. Hilfeleistung - Unwettereinsatz
 Alarmierung  Alarmierung : Digitaler Meldeempfänger, Alarm Ortswehr gesamt
 Stärke  Stärke : 1:7

Druckversion  Druckversion img  Keine Fotos vorhanden Einsatzkarte  Keine Einsatzkarte verfügbar Glossar  Glossar

Am 18.01.2018 zog das Sturmtief Friederike durch Westeuropa und sorgte von den britischen Inseln, über Nordfrankreich, Belgien, Niederlande und Deutschland, bis hin nach Polen, Österreich und der Schweiz für erheblichen Schaden. Der Sturm erreichte im Flachland Windgeschwindigkeiten um die 146 km/h und im Bergland um die 205 km/h auf dem Brocken. Alleine in Deutschland entstand nach Schätzungen des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft ein Schaden in Höhe von circa einer Milliarde Euro.

Auch in Afferde kam es am frühen Nachmittag, hier erreichte das Sturmtief im Weserbergland seinen Höhepunkt, zu diversen Schäden, welche wir in den folgenden Einzelberichten genauer beschreiben werden.

Der erste gemeldete Schaden erfolgte gegen 15:00 Uhr durch den stellvertretenden Ortsbrandmeister Andreas Klemme in der Lübecker Strasse. Hier ist ein Baum von einem Privatgrundstück auf ein Firmenfahrzeug, welches am Straßenrand parkte, gefallen.
Nachdem die angeforderte Alarmierung und damit die Anmeldung der Ortsfeuerwehr Afferde zum Gesamteinsatz* erfolgte, sind das LF und das ELF zur Lübecker Strasse abgerückt.
Vor Ort wurde erstmals die Einsatzstelle abgesichert und anschließend der Baum mit Hilfe der Kettensäge von PKW, Straße und Gehweg geräumt. Hierzu wurde dieser in handliche Stücke gesägt und auf das Grundstück gelegt. Anschließend reinigten wir noch den Gehweh mit Besen und meldeten uns wieder einsatzbereit bei der Einsatzleitung für Folgeeinsätze.

* Im Rahmen des Sturmtiefs hat die Kooperative Regionalleitstelle Weserbergland in den verschiedenen betroffenen Kommunen ÖEL's ( Örtliche Einsatzleitungen ) einrichten lassen. Für den Bereich Hameln hat diese Aufgabe das Team AB-EL ( Team Abrollbehälter Einsatzleitung ) mit dem ELW 1 ( 02/11/01 ) übernommen und die Einsatzleitung auf der Feuerwache Hameln eingerichtet. Von hier wurden die verschiedenen Ortsfeuerwehren der Stadt Hameln koordiniert und zu den auflaufenden Einsätzen geschickt.

 Eingesetzte Mittel : Kettensäge
 Sachschaden :


 
  EINGESETZTE FAHRZEUGE :

   img       img


 

 

Afferde_Map
wappen_afferde wappen_hameln wappen_hameln-pyrmobnt wappen_niedersachsen

 

Zum Seitenanfang