Jugendfeuerwehr
  22.09.2019 RETTEN - LÖSCHEN - BERGEN - SCHÜTZEN    -     W I R    R E T T E N    L E B E N  !
AKTUELLES / EINSÄTZE  
 
-
 
-
 
-
 
-
 
-
 
-
 
-
 
 

 

rss-feed

 
         Start  »  Aktuelles  »   Einsatzarchiv  »   2015 zurueck zurück  |      
Schwelbrand in einer größeren Komposthalde einer Grünschnittdeponie
 Datum  Datum : Samstag, 10.10.2015 Einsatz : 19  img
 Alarmzeit  Alarmzeit : 13:57 Uhr   -   18:15 Uhr
 Einsatzort  Einsatzort : Hilligsfeld, Zum Sachsengrund
 Einsatzart  Einsatzart : Brandeinsatz (nachbarschaftl. Löschhilfe)
 Alarmierung  Alarmierung : Digitaler Meldeempfänger, Einsatz Ortswehr gesamt
 Stärke  Stärke : 1:10 Ortswehr
1:12 FF/HBW

Druckversion  Druckversion Fotos Fotos (13) Einsatzkarte  Einsatzkarte Glossar  Glossar

Die Ortsfeuerwehr Hilligsfeld und die Hauptberufliche Wachbereitschaft (HBW) von der Feuerwache Hameln waren um 13.30 Uhr zum Entsorgungspark Hameln gerufen worden, weil dort durch Bedienstete in einer großen Komposthalde (Rotte) ein Schwelbrand entdeckt worden war. Um mehrere Glutnester in dem etliche Kubikmeter großen Haufen vernünftig abzulöschen zu können, wurde das Kompostmaterial mit einem Radlader umgeschichtet. Die Löschwasserversorgung wurde zunächst von der FF Hilligsfeld durch eine Zisterne auf dem Gelände sichergestellt. Da aber die Wassermenge zur Neige ging, musste eine weitere Förderleitung von einem Löschwasserteich außerhalb des Geländes aufgebaut werden. Dazu ließ der Einsatzleiter Kreisbrandmeister Frank Wöbbecke, der aktives Mitglied in der Ortswehr Hilligsfeld ist, die Ortsfeuerwehr Afferde nachalarmieren. Gleichzeitig wurde anschließend der Löschzug der HBW aus dem Einsatz herausgenommen.

Die Ortswehr Afferde baute von dem Löschwasserteich eine Leitung über rund 350 Meter auf. Die Gesamtstecke bis zur Einsatzstelle betrug etwa 500 Meter mit etlichen Metern Höhenunterschied. An der Wasserentnahmestelle wurde die TS in Stellung gebracht, das LF diente als Verstärkerpumpe nach rund 320 Meter. Ein Trupp unter Filtergerät wurde zudem zur Brandbekämpfung zusammen mit einem Trupp der FF Hilligsfeld eingesetzt. Zum Einsatzende musste noch die Feuerwehrtechnische Zentrale (FTZ) in Kirchohsen zum Tauschen der Schläuche angefahren werden, da die Schlauchreserven in der Feuerwache nicht ausreichten.

Anmerkung
Bereits am Donnerstag in den Vormittagsstunden waren die Ortswehr Hilligsfeld, die HBW und die Schwerpunktfeuerwehr Hameln auf der Grünschnittdeponie im Einsatz, weil es auch dort in rund 10 Kubikmeter eines großen Komposthaufens zu einem Schwelbrand mit einigen Glutnestern gekommen war. Der Einsatz zog sich damals ebenfalls rund drei Stunden hin.

 Eingesetzte Mittel : 2 C-Rohre
 Sachschaden : ---


img img img img img img img img img img img img img

 
  EINGESETZTE FAHRZEUGE :

   img       img       img
 
Weitere Fahrzeuge :
TSF-W (FF Hilligsfeld)
H-TLF 16/25, DLA(K) 23/12 (HBW)
KdoW (StadtBM)
KdoW (KBM)  


 

 

Afferde_Map
wappen_afferde wappen_hameln wappen_hameln-pyrmobnt wappen_niedersachsen

 

Zum Seitenanfang