Jugendfeuerwehr
  19.01.2019 RETTEN - LÖSCHEN - BERGEN - SCHÜTZEN    -     E H R E N A M T L I C H    F Ü R    I H R E    S I C H E R H E I T  !
AKTUELLES / EINSÄTZE  
 
-
 
-
 
-
 
-
 
-
 
-
 
-
 
 

 

rss-feed

 
         Start  »  Aktuelles  »   Einsatzarchiv  »   2013 zurueck zurück  |      
Heiß gelaufene Achse an Lebensmittel-Lkw musste auf der B 1 gekühlt werden
 Datum  Datum : Dienstag, 02.07.2013 Einsatz : 23  img
 Alarmzeit  Alarmzeit : 17:09 Uhr   -   18:09 Uhr
 Einsatzort  Einsatzort : Hildesheimer Straße, Höhe Shell-Tankstelle
 Einsatzart  Einsatzart : Brandeinsatz (Entstehungsbrand)
 Alarmierung  Alarmierung : Digitaler Meldeempfänger, Alarm Ortswehr gesamt
 Stärke  Stärke : 1:9 Ortswehr
1:4 HBW
1:1 DRK

Druckversion  Druckversion Fotos Fotos (12) Einsatzkarte  Einsatzkarte Glossar  Glossar

Der Polizei war von aufmerksamen Autofahrern ein Lkw gemeldet worden, der auf der B 1 von Elze kommend in Richtung Hameln unterwegs war und bei dem im Bereich der Hinterachse eine Rauchentwicklung zu erkennen sei. Dieser Lkw wurden von der Besatzung eines Streifenwagens am Ortseingang Afferde entdeckt und auf der Hildesheimer Straße in Höhe der Shell-Tankstelle Boegelsack angehalten. Da aus dem Bereich der hinteren Achsen des Aufliegers, der mit Lebensmitteln beladen war, weiterhin eine stärkere Rauchentwicklung zu beobachten und eine deutliche Hitzeentwicklung festzustellen war, wurde von der Polizei die Feuerwehr angefordert. Kräfte der Ortswehr Afferde und der Wachbereitschaft kühlten die Achsen an der rechten Seite des Lastzuges mithilfe des Schnellangriffs des Tanklöschfahrzeuges. Außerdem wurde der Achsenbereich mit einer Wärmebildkamera kontrolliert, die Temperatur lag um die 600 Grad. Die Polizei untersagte die Weiterfahrt des Lkw nach dem Schadensfall, zudem auch zahlreiche Mängel festgestellt wurden. Nachdem die Temperatur an den Achsen und Reifen weit genug herunterkühlt worden war, setzte der Lkw dann rückwärts auf der B 1 zum Ortseingang zurück, um ihn dann im Bereich des Gewerbegebiets Scheckfeldweg abzustellen. Das Manöver wurde von den Feuerwehrkräften begleitet und abgesichert. Nach einer nochmaligen Kontrolle mit der Wärmebildkamera wurde die Einsatzstelle dann dem Lkw-Fahrer übergeben. Die Ladung sollte nach Auskunft des Fahrers später umgeladen und der defekt Auflieger in eine Werkstatt geschleppt werden.

 Eingesetzte Mittel : 1 Schnellangriff
 Sachschaden : ---


img img img img img img img img img img img img

 
  EINGESETZTE FAHRZEUGE :

   img       img
 
Weitere Fahrzeuge :
H-TLF 16/25, RW 2 (HBW)
RTW (DRK Rettungswache Hameln)
1 Polizeifahrzeug  


 

 

Afferde_Map
wappen_afferde wappen_hameln wappen_hameln-pyrmobnt wappen_niedersachsen

 

Zum Seitenanfang